Kampfesspiele® Schnupper- und Kennenlerntag für Frauen und Männer

Datum und Uhrzeit
17.03.2017
8:00 - 14:00

Lade Karte ...

Veranstaltungsort
Sonderpäd. Förderzentrum Werner-Grampp-Schule Kulmbach , 95326 Kulmbach
Hannes-Strehly-Straße
95326 Kulmbach
Deutschland


Kampfesspiele®
Schnupper- und Kennenlerntag für Frauen und Männer in Kulmbach
Kampfesspiele®, diese Mischung aus Kampf und Spiel, mal mehr Kampf mal
mehr Aktion, sind bei Jungen beliebt. Kraftvoller dynamischer Körperkontakt,
und gleichzeitig zu spüren, dass Achtung füreinand er da ist und man die
ganze Zeit in Kontakt bleiben kann, das ist einfach befriedigend.
Erlebbar wird dabei der Unterschied von Kampf zu Gewalt; von Fairness zu
Gemeinheit; von Miteinander zu Gegeneinander.
Die deeskalierende Wirkung von Kampfesspielen® entwickelt sich u.a. aus
dem Kontakt, den die Kämpfer miteinander aufnehmen und aus der
Wertschätzung, für faire und gewaltfreie Konfrontation, der sich die Kämpfer
stellen.
Um diese Methode der Gewaltprävention kennen zu lernen, aber auch um
nachvollziehen zu können, wie es jemandem geht, der kämpft, wird einer der
Weiterbildungsleiter diesen Ansatz vorstellen. Dabei wird er auch den
theoretischen Hintergrund der Kampfesspiele® als gewaltpräventiven
geschlechtsspezifischen Ansatz erläutern.
Sie können an diesem Tag die Arbeitsweise und Methodik eines
Weiterbildungsleiters erleben und viele Anregungen für die Praxis bekommen.
Wer sich für die 11-tägige Weiterbildung „Gewaltprävention mit Jungen durch
Kampfesspiele®“ interessiert, hat nach diesem Tag eine gute
Entscheidungsgrundlage.

 

Referent:
Jens Deininger
Jahrgang 78,
staatlich geprüfter Motopäde,
systemischer Berater und
Sozialtherapeut,
Selbstbehauptungstrainer

 

 

Teilnehmergebühr inkl. Mittagessen und Verpflegung 90,-€
Teilnehmerzahl mindestens 10, maximal 20 Personen
Bitte Sportkleidung mitbringen!
Anmeldung per mail an jas-mhs@awo-ku.de

Kontakt
http://www.kraftprotz.net/
Frank Doppel unter 09221/908264 oder jas-mhs@awo-ku.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.