Einträge von Nathanael Ullmann

Angeberwissen für die Frühstückspause: MOVO-Männer

In eigener Sache: Die Ergebnisse unserer großen Leser-Umfrage 3 Stunden ist die durchschnittliche Lesedauer für MOVO. Durchschnittlich lesen 1,2 weitere Personen die MOVO. 97 % unserer Leser finden MOVO gut bis sehr gut. 13,5 % der MOVO-Leser beziehen ein Geschenkabo. 4 % unserer „MOVO-Männer“ sind weiblich. 83,6 % unserer Leser kommen aus Deutschland. 14,8 % […]

Ein Indianer kennt doch Schmerz

Fast 139.000 Menschen wurden im Jahr 2017 Opfer häuslicher Gewalt, das ist bekannt. Weit weniger bekannt ist allerdings, dass knapp 17 Prozent davon, etwa 25.000 Menschen, Männer waren. Klaus Schmitz ist Berater beim Verein „SKM Köln – Sozialdienst Katholischer Männer“ und hilft ihnen, sich aus diesem Opferstatus zu befreien. Das Büro von Klaus Schmitz, mitten […]

Ethik 4.0

SERIE: POLITIKBETRIEB VON INNEN   Moralische Maßstäbe für das Zeitalter der Digitalisierung Meine Tochter Melissa lächelt mich an. Sie ist erst wenige Tage alt. Als frisch gebackener Vater platze ich fast vor Stolz. Bis meine Frau trocken kommentiert: „Das ist ein Reiz-Reaktionsschema, du hättest ihr auch einen Smiley hinhalten können.“ Es gibt Momente, wo man […]

Mutbürger

SERIE: POLITIKBETRIEB VON INNEN   Uwe Heimowski fragt: „Wie kann die Politik aufgebrachte Menschen erreichen?“ Der Bundestagsvizepräsident a. D. Wolfgang Thierse antwortet: „Gar nicht.“ Ein gediegenes Zimmer im Schadowhaus in Berlin. Parkettfußboden, Stuckdecken, alte Meister an den Wänden. Die deckenhohen Bücherregale sind gestapelt voll. Die Themen reichen von Literatur über Politik, Religion, Philosophie bis zur […]

Liebe gibt es nicht umsonst

Partnerschaft ist schwierig und manchmal eine Zumutung. Holger Kuntze weiß, wie Beziehung trotzdem gelingen kann. Gibt es den perfekten Partner? Natürlich. (lacht) Es gibt Paare, die zueinander finden und über Jahrzehnte im besten Einvernehmen glücklich und zufrieden sind. Doch die Wahrscheinlichkeit, den perfekten Partner zu finden, ist sehr gering. Warum sollten Sie oder ich gerade […]

Der tödlich verheiratet war

Pfarrer Jochen Klepper drehte den Gashahn auf Die werden doch einem prominenten Schriftsteller und deutschen Soldaten nicht die Frau wegnehmen!“ Davon ist Jochen Klepper überzeugt, als er am 10. Dezember 1942 einen Termin beim Chef des NS-Sicherheitsdienstes, Adolf Eichmann, bekommt. Der schüttelt den Kopf: „Bei rassischen Mischehen wird ab sofort die Zwangs-Scheidung veranlasst. Und anschließend […]